Menü Menü

Telefon

Kontakt­formular

Anfahrtsskizze

Öffnungszeiten

Telefonischer Kontakt

Rufen Sie uns gerne an.

Telefon:

02133/90155

Ger­ne ru­fen wir Sie kos­ten­los zu­rück:

Ich bitte um Rückruf
Kontaktformular

Wir beantworten Ihre Fragen:

E-Mail schreiben
Anfahrt

Lassen Sie sich persönlich vor Ort beraten:

Anfahrt
Öffnungszeiten
Mo: 09:00 - 12:00
Di: 09:00 - 12:00
Mi: 09:00 - 12:00
Do: 09:00 - 12:00
Fr: 09:00 - 12:00
Nach vorheriger Vereinbarung sind Termine auch außerhalb der Öffnungszeiten möglich
WhatsApp

Bitte beachten Sie unsere WhatsApp-Hinweise.

Jetzt mobil schreiben: Telefonnummer Visitenkarte speichern

Persönliche Daten senden Sie bitte über unser sicheres Kontaktformular.

Garantiezinssenkung

Letzte Chance für Ihre Vorsorge
Schnell erklärt: Garantiezinssenkung 2022

Betroffen sind: Lebensversicherungen wie private und betriebliche Rentenversicherungen, Berufsunfähigkeitsversicherung (BU), Risikolebensversicherung und Sterbegeld.

  • Der Garantiezins für Neuverträge sinkt von 0,9 % auf 0,25 % p. a..
  • Lebensversicherungen werden ab 1.1.2022 teurer.
  • Sichern Sie sich bis Ende 2021 dauerhaft noch den höheren Zins

Das Zinsniveau ist anhaltend niedrig. Daher senkt der Gesetzgeber zum 1.1.2022 den Höchstrechnungszins (umgangssprachlich Garantiezins) auf 0,25 % p. a. – so niedrig war er noch nie. Der Garantiezins dient u. a. als Rechnungsgrundlage für Ihre private und betriebliche Rente, BU-Schutz und Risikoabsicherung. Auch für die Kalkulation der 100%igen Beitragsgarantie bei der Altersvorsorge wird er benötigt.

Tipp: Schließen Sie noch 2021 Ihre Altersvorsorge, Familienabsicherung oder BU-Versicherung ab. So sichern Sie sich den höheren Zins mit allen Vorteilen.

Fakten
Was ist der Garantiezins?
Den Garantiezins legen Versicherungen z. B. für die Berechnung Ihrer privaten Rente zugrunde. Auch für die Kalkulation der 100 % Beitragsgarantie wird er benötigt. Er darf den vom Bundesfinanzministerium festgelegten Höchstrechnungszins (umgangssprachlich Garantiezins) nicht überschreiten. Zum 1.1.2022 senkt der Gesetzgeber den Garantiezins von derzeit 0,9 % auf 0,25 % p. a..
Was bedeutet die Garantiezinssenkung für Versicherte?
Der zum Vertragsabschluss festgelegte Garantiezins gilt jeweils für die gesamte Laufzeit Ihrer Versicherung. Nicht von der Senkung betroffen sind Verträge, die zum 1.1.2022 bereits bestehen. Wenn Sie also bis Ende 2021 abschließen, sichern Sie sich mit dem Vertrag den Garantiezins von 0,9 % p. a. dauerhaft.
Welche Versicherungen sind von der Senkung betroffen?
Von der Zinssenkung betroffen sind alle Lebens- und Rentenversicherungen, die ab 2022 abgeschlossen werden. Auswirkungen bei ERGO Index-Produkten: Wegfall der 100 % Beitragsgarantie und niedrigere garantierte Mindestrente. Bei fondsgebundenen Versicherungen: niedrigerer garantierter Rentenfaktor mit Rentenfaktor-Plus. Bei staatlich geförderter Vorsorge, z. B. Basis-Rente und betriebliche Altersversorgung: weniger Leistungen. Bei Zusatzversicherungen wie Berufsunfähigkeits- oder Sterbegeldversicherung: höhere Beiträge.
Welche Vorteile hat ein Vertragsabschluss bis Ende 2021?
Vereinfacht gesagt: Ihre Sparbeträge für noch 2021 geschlossene Verträge sind mehr wert. Konkret bedeutet das z. B.: bis zu 19 % mehr garantierte Rente bei der ERGO Rente Index, bis zu 10 % Ersparnis auf die Bruttobeiträge einer BU und bis zu 10 % Beitragsersparnis für die Sterbevorsorge.
Beratung

Kompetente Beratung

Lassen Sie sich rechtzeitig zu Ihrer Vorsorge beraten – bevor diese Vorteile endgültig wegfallen. Ihr ERGO Berater sagt Ihnen auch, wie hoch Ihre persönliche Ersparnis genau ist.

Für wen ist die Vorsorge vor der Zinssenkung besonders wichtig?

Für Berufsstarter wie Lea und Tim (24)

Nach dem Studium freuen sich Lea und Tim über ihr erstes Einkommen. Als Betriebswirte wissen sie: Je früher man mit der Altersvorsorge beginnt, desto günstiger. Den Zinseszinseffekt nutzen sie mit dem Abschluss einer ERGO Rente Index mit 100%iger Beitragsgarantie und ERGO Rente Chance mit Rentenfaktor-Plus. Und mit einer ERGO BU sichern sie ihre Arbeitskraft fürs gesamte Berufsleben ab.

Für Familien wie die von Ute und Pavel (33)

Mit jedem Kind steigt die Verantwortung. Deshalb haben Pavel und Ute ihre Altersvorsorge geprüft. Sie entscheiden sich für den nachhaltigen Kapitalaufbau mit je einer flexiblen Kidspolice für ihre beiden Söhne. Pavel, der durch die Erziehungszeiten eine Rentenlücke hat, nutzt die Gelegenheit, um noch 2021 eine ERGO Rente Balance abzuschließen.

Für Menschen im Unruhestand wie Britt (60) und Uwe (66)

Endlich Zeit für die schönen Dinge im Leben: Sport, Freunde, Hobbys. Uwe und Britt genießen ihre Rente, investieren aber einen Teil des Geldes in eine Sterbevorsorge. So entlasten sie einander und ihre Familie – und regeln rechtzeitig alles nach ihren Wünschen. Dabei sparen sie zusammen fast 100 € pro Jahr – dank Vertragsabschluss noch im Jahr 2021.

Wissenswertes im Überblick

Bei diesen Versicherungen lohnt sich ein Abschluss noch 2021

Private Rentenversicherung

Für jeden Vorsorgetyp gibt es das passende Anlagekonzept: von renditestark bis sicherheitsorientiert.

Betriebliche Altersversorgung

Verlassen Sie sich nicht nur auf die gesetzliche Rente. Sorgen Sie mithilfe Ihres Arbeitgebers und des Staates vor.

Sofort-Rente

Einmal einzahlen, ein Leben lang profitieren – auch von flexiblen Entnahmemöglichkeiten.

Basis-Rente

Ab dem ersten Beitrag Steuern sparen und Renditechancen nutzen. Mit bis zu 100 % Beitragsgarantie.

Berufsunfähigkeitsversicherung

Ein absolutes Muss: wertvoller Schutz mit einer Monatsrente bei Berufsunfähigkeit. Sichern Sie sich jetzt ab.

Sterbegeldversichererung

Ob Bestattungskosten oder Trauerfeier – damit ist alles geregelt und bezahlt.

Kidspolicen

Schenken Sie Ihren Kindern, Enkeln oder Patenkindern Startkapital für eine sichere Zukunft.

Vermögenspolicen

Einmal Geld anlegen, lebenslange Rentenzahlungen erhalten: So sorgen Sie flexibel vor.
  • Die beiden Begriffe „Höchstrechnungszins“ und „Garantiezins“ werden oft gleichbedeutend verwendet. Das ist aber nicht ganz richtig: Der Garantiezins ist der Wert, den Versicherungen ihren Kunden bei der Beitrags- und Leistungsberechnung mindestens zusichern. Dieser Zins kann aber unterhalb des gesetzlich festgelegten Höchstrechnungszinses liegen. Überschreiten darf er ihn nicht. Den Garantiezins verwenden Versicherer z. B. für die Berechnung einer privaten und betrieblichen Rente. Er wird zudem für die Kalkulation der 100%igen Beitragsgarantie benötigt.

  • Am Beispiel einer Rentenversicherung: Anja (55) hat geerbt. Sie schließt deshalb 2021 eine ERGO Rente Index mit 100.000 € Einmalbeitrag und einer Aufschubzeit bzw. Laufzeit von 12 Jahren ab. Bei Vertragsabschluss erhält sie die Garantie, dass die spätere Rente mindestens 331 Euro monatlich beträgt, zuzüglich Überschussbeteiligung. Das gibt ihr Planungssicherheit.

    Schließt Anja dieselbe Versicherung erst ab dem 1.1.2022 ab, beträgt diese garantierte Rente nur ca. 280 €. Das sind ca. 15 % weniger.

    Am Beispiel einer BU: Lukas (30) entscheidet sich noch 2021 für eine Berufsunfähigkeitsversicherung. Er wählt eine garantierte BU-Rente von 1.000 € und eine Versicherungsdauer bis 67 Jahre (Überschussverwendung: Beitragsverrechnung). Lukas ist Nichtraucher und wohnt in einer Eigentumswohnung. Da er gesund ist, fallen keine Risikozuschläge an. Der Bruttobeitrag für seine ERGO BU Komfort beträgt monatlich ca. 65,68 €.

    Wartet Lukas bis 2022, zahlt er für dieselbe Absicherung ca. 70 € monatlich. Durch den Abschluss noch im Jahr 2021 spart er also rund 6 % brutto. Das macht sich auch im Nettobeitrag (Zahlbeitrag) deutlich bemerkbar. Im Lauf der Zeit wird daraus eine große Ersparnis.

  • Nein. Der zum Vertragsabschluss festgelegte Garantiezins gilt unveränderlich für die gesamte Vertragsdauer. Damit sind bestehende Verträge von der anstehenden Senkung nicht betroffen.Angenommen, Sie schließen im Jahr 2021 einen Vertrag für eine Rentenversicherung, Berufsunfähigkeitsversicherung oder Sterbevorsorge ab, dann gilt der Garantiezins von 0,9 % für die gesamte Laufzeit Ihrer Versicherung.